Neuseelands Leckereien, die ihr probieren müsst!

Share Button

Jaja, natürlich werden jetzt alle sofort an Lamm, Fish’n’ Chips, Frodo und vielleicht auch noch Wein denken, aber es gibt noch allerhand weitere kulinarische Highlights (oder auch nicht), die es sich auf jeden Fall lohnt  im Neuseelandurlaub zu probieren. Ach ja, falls ihr euch wundert warum dieser Beitrag optisch ein wenig karg daherkommt- mein geliebter, altersschwacher Computer, Herr Hubert, hat den Geist vorerst aufgegeben.However, nun heißt es: Ärmel hochkrämpeln, Lätzchen um und los geht die Schlemmerei!

 

Pineapple Lumps

OMG! Man zeige mir den im Ausland lebenden Neuseeländer, bei dem keine Nostalgie aufkommt wenn er an DIE Leckerei aus NZ denkt. In der mir bekannten Kiwi Community hier in München herrscht ein regelrechter Markt. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich natürlich derjenige, der mal eben eine Tüte beim gemütlichen Beisammensein springen lässt. Doch wie schmecken nun diese kleinen Schokoteilchen, die bei den Kiwis den Pawlow Effekt auslösen?

Kennt ihr noch diese Schaumstoffbananen?(Nein, nicht die Geleebananen, die da!). Meiner Meinung nach lassen sich die Pineapple Lumps geschmacklich kaum von diesen unterscheiden. Die Packung behauptet zwar, dass nur natürliche Fruchtsäfte verwendet werden, dennoch vernimmt man einen pappsüßen, chemischen, schwer definierbaren Geschmack. Komischerweise wandert meine Hand dennoch immer wieder von der Tüte zum Mund. I rest my case!

 Jaffas

Ich habe ehrlich gesagt keinen blassen Schimmer warum Jaffas so typisch neuseeländisch sein sollen? Hergestellt werden sie ohnehin vom britischen Süßwarenfabrikant Cadbury. Sie sind im Prinzip wie M&M’s,  schmecken aber ausschließlich nach Orange. Ich bin der Meinung, dass die Kombi aus Schoki und Orange  sowieso nur selten gelingt. Jaffas bestätigen meine Ansicht mal wieder ziemlich gut.

Pavlova

Wer hat’s denn nun erfunden? Die Aussies oder die Kiwis? Wie dem auch sei, super lecker ist die Pavlova allemal! Inspiriert von der grazilen russischen Primaballerina Anna Pavlova, kommt diese Torte ebenfalls luftig leicht daher. Doch lasst euch nicht täuschen, denn der Schein trügt- auch in diesem Gebäck sind Unmengen Zucker drin.

Wie man die perfekte Pavlova backt, ist übrigens eine Wissenschaft für sich und scheint wohl die Königsdisziplin der neuseeländischen Hausfrau. Nicht, dass es ein sonderlich schweres Rezept wäre, aber der Teufel liegt im Detail. Mich haben mehrere neuseeländische Quellen darauf hingewiesen, dass man die Eier stehts bei Raumtemperatur verwenden soll. Probiert doch mal eine Pavlova aus, sie schmeckt köstlich und ist ein toller Sommerkuchen. Ein Videorezept mit euphorischer Gestikulation gibt’s hier:

Hokey Pokey

DIE Eiscreme in Neuseeland. Hockey Pockey besteht aus einfachem Vanilleeis, das mit Toffestückchen durchzogen ist. Wirklich jeder Kiwi kennt es und liebt es (zumindest im Kindesalter). Logisch, dass auch ich die beliebte Eiscreme probieren wollte- leichter gesagt als getan. Natürlich hätte ich mir im Pak’n’Save (baumarktähnlicher Supermarkt) eine Packung mitnehmen können, aber da die Qualität in Eisdielen einfach besser ist, habe ich diese durchforstet- in Auckland und Wellington: Nichts! Wie ist das möglich? Mir sprangen allerhand exotische Sorten ins Auge aber kein Hokey Pokey! Fündig wurde ich dann endlich in Mt.Maunganui. Besonderes Highlight: In meinem Eis waren mehr Toffestückchen als in dem meines Freundes!

Chocolate Fishs

Ich muss gestehen, dass die Choco Fishs es nicht einfach mit mir hatten! Mein Freund hatte mir versprochen, dass sie wie meine vergötterten Bamse Mums ( Marshmallowbärchen mit Schokolade überzogen. Findet man in Norwegen) schmecken, denn auch diese sind mit Marshmallowmasse gefüllt. Allerdings schmecken sie nach Erdbeere (ich glaube zumindest, dass dies die geschmackliche Intention des Herstellers war). So ganz überzeugt war ich nicht, aber wirklich schlecht waren sie auch nicht. Funfact: Es gibt ein Kunstcafé in Wellingtion, das nach den schokoladigen Fischen benannt wurde. Wenn ihr in der Stadt seid, schaut doch mal vorbei!

 

Whittakers

Oh my ! Whittakers! Um WELTEN besser als Cadbury und sogar “echt neuseeländisch”. 1869 wurde,  damals noch in Christchurch, die erste Whittaker Schokoladentafel hergestellt und hat seitdem ziemlich viele Naschkatzen glücklich gemacht (mich eingeschlossen). Ich habe mich, zum Leid meiner Bikinifigur, ziemlich gut durch das Sortiment getestet- und habe nicht mal einen Favoriten weil alle soooo gut sind!

Vegemite

Okay, die Aussies stehen genauso auf das Hefeextrakt und ich bin recht sicher, dass es dort auch seinen Ursprung hat. Die Kiwis lieben es ebenso und zu keiner Brotzeit fehlt es auf dem Tisch. Optisch erinnert es an diesen süßen Rübenaufstrich aber das war es auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Leider ruft Vegemite bei sehr vielen diese Assoziation hervor: Viele meinen es sei etwas Süßes und sprachteln sich die schwarze Mase freudig aufs Brot. Entgleisende Gesichtszüge und “EOW” Ausrufe folgen binnen Sekunden. Vegemite darf man wirklich nur hauchdünn, am besten mit Butter, auf dem Brot verteilen. Dann schmeckt es angenehm salzig. Ich war zuerst  auch kein großer Fan, aber ein Vegemite Brot aus dem Ofen, mit Käse überbacken ist schon etwas Feines!

Pihako

Die Mutter meines Freundes hat mich darauf aufmerksam gemacht, sonst hätte ich diesem unglaublich leckeren Joghurt im Supermarktregal gar keine Beachtung geschenkt (dort stehen allerdings auch gleich geschätzte 100 Mitkonkurrenten. Neuseeeländische Supermärkte haben ganz andere Dimensionen als der Rewe ums Eck). Günstig ist er nicht, aber es lohnt sich! So unglaublich cremig- so eine Konsistenz habe ich bei Joghurt noch nie geschmeckt. Besonders empfehlen kann ich ihn mit Passionfruit und Lemon Curd. Angeblich soll Pihako auch exportieren- ich habe ihn hier in München leider noch nicht zu Gesicht bekommen.

Boysenberry

Bitte was? Die Boysenbeere ist eine Mischung aus Himbeere, Brombeere und Loganbeere. Im März hat die kleine Beere Hochkonjunktur in Neuseeland, doch kann man sie das ganze Jahr über z.B. in Kombination mit Schokolade finden. Besonders lecker ist Boysenberry “Real Fruit Icecream” (auch äußerst beliebt in NZ), die man in einigen Fruit Shops bekommt.

 

So, das war es mit der kleinen Übersicht. Natürlich ist diese Liste unvollständig und ich konnte nicht alles probieren. Falls ihr noch leckere Empfehlungen habt- immer her damit!

Share Button
||||| 1 Me likey! |||||

Written by Lyma

Lyma= die größe Faultierliebhaberin, reisesüchtig, designverliebt, Palmenfan und Japanbesessen. Du willst mehr Infos und wissen, was ist ein Winkeljournalist ist? Dann klick auf "Wer sind wir" :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>