Bands aus Australien: Sounds from Down Under- Teil 2

Share Button

 

So langsam geht wohl der Winter jedem auf die Nerven. Es ist Mitte März und weder sind die Temperaturen frühlingshaft noch lässt sich die Sonne sonderlich oft blicken. Da hilft nur: Augen zu und weit weg träumen. Am liebsten nach Down Under mit den passenden Tracks! Wer den ersten Teil meiner persönlichen – und daher keineswegs vollständigen- Down Under Playlist verpasst hat: Hier entlang. Ansonsten Kopfhörer auf und gute Reise!

The Trouble with Templeton

Für Folk und Indie Fans

Die fünfköpfige Band aus Brisbane ist hörbar beim selben Label wie die Fleet Foxes, the Flaming Lips und Beach House. Am 12. Mai kommt ihr neues Album ” Rookie” in die Läden und es folgt mit Sicherheit auch eine Tour.

Flamingo

Für Electro und Chill Out Fans

 Ein Neuzugang für meine Down Under Playlist auf dem I Pod: Flamingo aus Adelaide. Zufällig auf meinem Lieblingsradiosender Triple J gehört und gleich beim Videoportal meines Vertrauens eingegeben. Zu ihrer Facebookseite, auf der man Infos zu aktuellen Gigs findet, geht es hier.

 
 

 Asta

Für Indie Fans

Momentan gibt es nicht viel Neuigkeiten von der sympathischen Sängerin aus Hobart (Tasmanien). Zuletzt gewann sie 2012 Triple J’s unearthed high und schaffte es auch in die von dem Radiosender jährlich gewählten Top 100. Hoffen wir, dass Asta bald wieder zur Gitarre greift.

Panama

 Für Electro und Indie Fans

Bisher hat die dreiköpfige Band aus Sydney nur zwei EP’s veröffentlicht. Wer sie in Europa live sehen möchte, sollte sich schnell Karten für das großartige Primavera Festival in Barcelona sichern.

D.D. Dumbo

Für Indie Fans

D.D. habe ich neulich beim Stöbern auf Spotify entdeckt.Spielt immer fleißig auf Festivals, tourte schon durch Nordamerika und hat eine sehr schön gestaltete Homepage. Das sind so ziemlich die einzigen Fakten, die mir über den Herren aus Melbourne bekannt sind- und natürlich, dass er feine Musik macht. Mehr muss man ja auch nicht wissen, oder?:)

Broods

Für Electro Pop Fans

Haha, jetzt muss ich doch noch eine Band aus Neuseeland in diesen Artikel schmuggeln. Die beiden Geschwister aus Auckland sind schon gar nicht mehr so unbekannt, seidem Landesfrau Lorde sie auf Instagram und in einigen Interviews lobend erwähnte. Platz 1 im Heimatland gab es schon für ihr Album “Evergreen” und auch in den US Charts konnte man sie bereits finden. Na wenn das mal kein guter Anfang ist!

Tame Impala

Für Indierock und Alternative Fans

Wohoo, frischer Wind am australischen Retro-Rockerhimmel seit Wolfmother. Tame Impala aus Perth haben ebenfalls den großen Durchbruch geschafft und spielen schon längst alle großen internationalen Festivals. 2012 erschien ihr letztes, von Kritikern gefeiertes Album – hoffentlich gibt’s bald neuen Stoff!

Share Button
||||| 0 Me likey! |||||

Written by Lyma

Lyma= die größe Faultierliebhaberin, reisesüchtig, designverliebt, Palmenfan und Japanbesessen. Du willst mehr Infos und wissen, was ist ein Winkeljournalist ist? Dann klick auf "Wer sind wir" :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>